Baugesellschaft

Probebühne Wiener Staatsoper

Das Projekt befindet sich auf dem Gelände des „Arsenal Wien“. Um den Ablauf
des Theaterprobebetriebes in logistischer Art und Weise zu harmonisieren wurde der neu zu errichtende Bauteil „Probebühne“ direkt an den Bestand angeknüpft. Das Erdgeschoss ist baulich durch das großzügige transparente Foyer und architektonisch gestalteten Stahlbetonstützen begründet, wodurch der Eindruck eines „schwebenden" Kubus“entsteht. 

Die oberen Geschosse wurden mit einer Aluminium Streckmetallfassade verkleidet. Die Fundierung des gesamten Gebäudes erfolgt auf bis zu 23 m tiefen Ortbetonpfählen. Die Erdgeschossfläche wird als Verkehrsfläche genutzt. Die Decke über diesem Erdgeschoss ist wegen der enormen Auflasten 70 cm stark und statisch vorgespannt ausgeführt.

Sämtliche Stahlbetonoberflächen wurden in Sichtbetonqualität ausgeführt. Dies stellte aufgrund der enormen Wandhöhen von bis zu 10 m eine große Herausforderung dar.